Position und Maßnahmen der Regierung Japans

Internationales Symposium: Menschenrechtslage in Nordkorea und die Entführungsfrage / Entführungen japanischer Bürger durch Nordkorea

1 Datum

Donnerstag, 13. Dezember 2007

2 Tagungsort

Mita Konferenzzentrum, Tokyo

3 Organisation

Sonderstab für die Entführungsproblematik, Justizministerium und Außenministerium

4 Programm und Diskussionsteilnehmer

Thema

Menschenrechtslage in Nordkorea und die Entführungsfrage

Koordinator

Hatsuhisa Takashima, Gastprofessor an der Gakushuin-Universität (ehemaliger Hauptberichterstatter des NHK [Japanische Rundfunkgesellschaft] und Berater des Außenministeriums Japans)

Programm

(1) Einleitende Worte der Organisatoren

(2) Grußworte der Familien der Entführten

(3) Sitzung I: Menschenrechtslage in Nordkorea und Reaktion der internationalen Gemeinschaft

Vom Koordinator präsentierte Übersicht; Vorstellung der Diskussionsteilnehmer
Grundsatzreden

- Fumiko Saiga, Botschafterin Japans für Menschenrechte
- Kim Sung-Min, Repräsentant des Freien Nordkoreanischen Rundfunkdienstes

Paneldiskussion

- Michael J. Green, Center for Strategic and International Studies (CSIS) Japan Chair
- Kim Hyun-Ho, Direktor des Forschungszentrums für Wiedervereinigung der Zeitung „Chosun Ilbo“
- Hitoshi Takase, Vertreter des Japan Independent News Net
- Dr. C. Kenneth Quinones, Professor an der Internationalen Universität Akita, Japan

Fragen aus dem Publikum
Kurze Zusammenfassung von Sitzung I durch den Koordinator

(4) Sitzung II: Zur Lösung der Entführungsfrage

Von den Koordinatoren präsentierte Übersicht; Vorstellung der Diskussionsteilnehmer
Grundsatzreden

- Nakayama Kyoko, Sonderberaterin des Premierministers
- Michael J. Green, CSIS Japan Chair

Paneldiskussion

- Toshimitsu Shigemura, Professor an der Fakultät für Internationale Bildung, Waseda-Universität (ehemaliges Mitglied „Mainichi Shimbun“ Redaktion)
- Kim Hyun-Ho, Direktor des Forschungszentrums für Wiedervereinigung der Zeitung „Chosun Ilbo“
- Hitoshi Takase, Repräsentant des Japan Independent News Net
- Dr. C. Kenneth Quinones, Professor an der Internationalen Universität Akita, Japan

Fragen aus dem Publikum
Kurze Zusammenfassung von Sitzung II durch den Koordinator

(5) Abschluss